Loading...
Der Film2018-10-15T22:49:33+00:00

DER KLANG DER STIMME

Was geschieht wenn wir singen? Kann Singen Glücksgefühle erzeugen? Was erlebt ein Sänger bei einer „magischen“ Performance?

Diesen Fragen ging Bernard Weber nach seinem letzten Film „Die Wiesenberger“ nach und sie bewogen ihn, der Kraft und Magie der menschlichen Stimme nachzuspüren.

Nun erzählt er von vier Menschen – darunter die Sopranistin Regula Mühlemann und der Stimmkünstler Andreas Schaerer -, die mit Leidenschaft versuchen, die klanglichen Grenzen der menschlichen Stimme neu auszuloten. Nebst den Sängern sucht der Stimmforscher Matthias Echternach nach dem physiologischen Geheimnis der Stimme und die Stimmtherapeutin Miriam Helle begleitet Menschen auf dem Weg zu ihrem eigenen, authentischen Klang.

TRAILER

FILMSTILLS

PRESSESTIMMEN

„herrlich fotografiert, gut getaktet und immer wieder überraschend“ – SZ

„Der Film hat das Publikum förmlich von den Sitzen gerissen.“ – SRF

„Wem immer man an den Solothurner Filmtagen begegnete, man traf niemanden, der nicht von Der Klang der Stimme begeistert war.“ – ARTTV.CH

„…einen Film, der sich weit weniger trocken präsentiert, als sein Titel vermuten lässt.“ – TAGESANZEIGER

„Man klebt förmlich an der Welt der Stimme und möchte nicht mehr aufhören, zuzuschauen.“ – 041 KULTURMAGAZIN

„…eine faszinierende, stimmig inszenierte Annäherung an unser ältestes Instrument.” – NZZ

„…wird dieser wohlkomponierte Film selber zum einmaligen Hör- und Seherlebnis.“ – CINEMAN

„…Film, der sich dem Phänomen Stimme mit anregender Neugierde nähert.“ – SONNTAGSZEITUNG

„wunderbarer und überraschender Film“ – SPUREN

„Lust zum Singen hat man danach alleweil.“ – PROGRAMMZEITUNG BASEL

„Er zeigt auf, wie facettenreich unsere Stimme ist, wie bunt und lebendig.“ – SRF

„Der Filmemacher gewann an den Solothurner Filmtagen den Prix du Public. Gerne fügen wir dem einen Kritikerpreis hinzu“. – LUZERNER ZEITUNG

„Sehens- und hörenswert !“ – NATÜRLICH

„Man hört und staunt.“ – ANNABELLE

„Man möchte am liebsten auch gleich in den Wald schreien gehen …“ ZENTRALPLUS

Loading...
Ab 1. November im Kino
Aktuelle Kinotermine

Produktionsland / -jahr: Schweiz 2018
Sprache: Schweizer Deutsch mit Deutschen Untertiteln
FSK: o. Altersbeschränkung (beantragt)
DVD VÖ: 8. März 2019
Länge: 82 min.

Sopranistin: Regula Mühlemann
Stimmtherapeutin: Miriam Helle
Jazz Sänger: Andreas Schaerer
Stimmforscher: Matthias Echternach
Tenor: Ramon Vargas
Hohe Stimme: Georgia Brown
Jodlerin: Nadja Räss
Schlagzeuger: Lucas Niggli
Sängerin: Miwa Yonashiro
Jazz Sänger: Katan Hiviya

Buch & Regie: Bernard Weber
Produktion: Muriel Bondolfi
Kamera: Pierre Mennel (SCS), Bernard Weber
Ton: Jacques Kieffer, Marco Teufen
Montage: Dave Leins, Stefan Kaelin

Kein Kino in eurer Nähe? Wendet euch gerne an das Kino eurer Wahl, ob allein oder in einer Gruppe. Je mehr Leute sich für einen Film interessieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass er gespielt wird.

KONTAKT

mindjazz pictures UG (haftungsbeschränkt)
Geisselstr. 12
D-50823 Köln
Telefon +49 (0)221 301 49 88
Telefax +49 (0)221 301 49 89
office@mindjazz-pictures.de
www.mindjazz-pictures.de

 

ANFRAGEN BZGL. PRESSE: 

jones@koelnerfilmpresse.de

ANFRAGEN BZGL. KOOPERATIONEN: 

marketing@mindjazz-pictures.de

KINODISPOSITION:

dispo@mindjazz-pictures.de

KOOPERATIONSPARTNER

BDG
Chorzeit.de
Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
DBL
Chorzeit.de
Sächsischer Chorverband

Im Verleih von: